5. Spieltag: SV Eggenthal

14.10.2018

SV Eggenthal - TSV Aitrang 3:0 (1:0)

Am Samstag, den 13.10.2018, traten wir um 15:30 Uhr zum Nachbarschaftsduell beim SV Eggenthal an. Nach dem Sieg vom letzten Wochenende gingen wir guter Hoffnung und mit Selbstvertrauen in das Spiel.

Doch bereits die ersten Minuten fingen aus unserer Sicht nicht gut an. Der Gegner drückte uns sofort massiv hinten rein und kam auch gleich zu einer ersten guten Aktion. Nach einigen Minuten konnten wir uns dann ein wenig befreien und konnten zumindest einmal den Ball in den eigenen Reihen halten. Doch die Eggentalerinnen machten ihre Sache sehr gut. Sie setzten uns immer sehr früh und sehr intensiv unter Druck, sodass wir den Ball schnell wieder verloren haben oder einen Fehlpass spielten. Nach einer halben Stunde gab es in unserer Hälfte Einwurf für den SV Eggenthal. Nach zwei oder drei Kurzpässen gelangte der Ball zu einer Gegenspielerin, die sofort in hohem Bogen Richtung Tor abzog. Der Ball senkte sich hinter Torhüterin Nicole Hildebrand ins Tor. Somit lagen wir also wieder mit 0:1 im Rückstand. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr allzu viel.

Nach der Halbzeitpause versuchten wir mit frischen Kräften uns noch einmal zu steigern, um hier wenigstens einen Punkt mitzunehmen. Doch es war wie verhext. Selbst wenn wir mal am Ball waren, wir kamen nicht bis vor das Tor und konnten somit unsere beiden Stürmerinnen Nilay Esen und Susanne Neuber auch kaum in Szene setzen. In den ganzen 90 Minuten haben wir es zu keinem richtigen Torschuss gebracht. Nach einer guten Stunde hatten wir noch Glück: Ein strammer Schuss einer Spielerin des SV Eggenthal klatschte lediglich an die Latte und von da aus über das Tor. Doch eine Viertelstunde vor Schluss war dann bei uns ziemlich die Luft raus. In dieser Phase schlugen dann die Gastgeberinnen noch einmal gnadenlos zu. Zweimal tauchte die Stürmerin frei vor unserer Torhüterin auf, zweimal konnte sie den Ball an ihr vorbei ins Tor legen. Spätestens mit dem 3:0 war unser Widerstand gebrochen und wir sehnten nur noch den Schlusspfiff herbei.

Jetzt müssen wir uns voll auf das letzte Spiel im Jahr 2018 konzentrieren. Am nächsten Samstag, den 20.10.2018 treffen wir daheim auf die Mädels vom FC Thingau. Hier sollten wir allerdings wieder eine deutlich bessere Leistung zeigen.

TSV Aitrang: Nicole Hildebrand (Tor), Manuela Mair, Sonja Steiner, Veronika Straub, Miriam Demmler, Petra Freudling, Nilay Esen, Susanne Neuber, Sophia Groß, Lea Wiedemann, Tina Menrad; dazu im Wechsel Annika Schmitz, Christina Martin, Anja Hartmann; ohne Einsatz Katharina Jäger, Ramona Ostenried.

Tore: Fehlanzeige

Frauenfullball TSV Aitrang

Kontakt

TSV 1925 Aitrang e.V.
Abteilung Frauenfußball
Am Heuberg 1
87648 Aitrang

E-Mail schreiben

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen